CUSTOMCELLS® Tübingen

Förderprojekt Komvar

Startschuss für innovative Serienproduktion

DAS FÖRDERPROJEKT KOMVAR – AUSGANGSPUNKT FÜR DIE LITHIUM-IONEN-ZELLFERTIGUNG AM STANDORT TÜBINGEN

Der Aufbau der Serienproduktion in Tübingen erfolgte im Rahmen des Förderprojektes KomVar. Das vom BMWi geförderte Projekt wurde am 01.09.2019 offiziell genehmigt und forciert mit 8,2 Millionen Euro Gesamtvolumen (4,7 Millionen Fördersumme) über 24 Monate die Entwicklung einer „Kompetitiven Variantenfertigung für Lithium Akkumulatoren mit Dienstleistungscharakter zur Lithium-Ionen-Zellentwicklung und für die Produktion von Klein- und Mittelserien für Nischenmärkte. Das Projekt endet offiziell am 31.12.2021.

KOMVAR – DIE VERBUNDPARTNER

Folgende Verbundpartner zählen zum KomVar-Projekt:

KomVar - Die assoziierten Partner

KOMVAR – DARSTELLUNG UND ZUSAMMENARBEIT DES PROJEKTKONSORTIUMS

Das KomVar-Konsortium bringt bestehendes Wissen auf dem Gebiet der Zellentwicklung in das Projekt ein und baut es aus. Die MANZ AG verfügt über fundiertes Produktionswissen und hat die teils vorhandene Produktionsanlage am Unternehmensstandort in Tübingen als Forschungs- und Entwicklungsplattform in das KomVar-Projekt eingebracht. Die MANZ AG fungiert im Projektkontext ausschließlich als Unterauftragnehmer und tritt nicht als Partner in Erscheinung. Das Unternehmen sieht im Besonderen die Großserienfertigung und starke Standardisierung und Modularisierung im Fokus der eigenen Entwicklung und weniger die Produktion von entwicklungsnahen Anlagen. Die Produktionsplattform wird alle Schritte von der Elektrodenvereinzelung bis hin zum Verpacken des Zellköpers in die Pouch umfassen. 

Im Rahmen der projektbezogenen Realisierung (Elektrolyt-Befüllung, Voralterung und Entgasung der Zellen) erfolgt eine Unterbeauftragung der MANZ AG durch die Custom Cells Itzehoe GmbH. So kann die gesamte Prozesskette abgebildet werden und die Darstellbarkeit des KomVar-Ansatzes vor allem im Hinblick auf die technische Umsetzbarkeit und die Kompetitivität garantiert und aufgezeigt werden. MANZ übernimmt somit die Entwicklung der KomVar-Anlagen nach den Vorgaben der CUSTOMCELLS® Itzehoe, die sich auf die eigenen Erfahrungen der Marktlage sowie auf die vorhandenen Einblicke und bekannten Kundenforderungen der P3 Group in den Markt stützten. Nach der Entwicklung des Konzeptes und dem Auf- und Umbau der Anlagen in Tübingen hat die neu gegründete Customcells Tübingen GmbH mit Materialien der CUSTOMCELLS® Itzehoe entsprechende Testläufe an den Anlagen durchgeführt. Die Testläufe wurden vom ZSW begleitet, um unter diesen speziellen neuen Bedingungen entsprechende Qualitätskonzepte abzuleiten und zu bewerten.  

Die aus den Testläufen entstandenen Zellen werden sowohl durch das ZSW als auch durch CUSTOMCELLS® Itzehoe untersucht und charakterisiert, um diese dann mit dem bisherigen Kosten-, Qualitäts- Flexibilitätsmaßstab von CUSTOMCELLS® und anderen Herstellern zu vergleichen. Parallel zu den Testläufen werden praktische Informationen über die Aufwände zum Wechsel von Formaten und Zellchemien generiert, die in die Entwicklung eines ganzheitlichen Wirtschaftlichkeitskonzeptes, welches von CUSTOMCELLS® und P3 erstellt wurde, einflossen.